Veranstaltungen im Bauernstübchen


Samstag 17. Juni

Ü30 Party:

An den ganz großen Hits von heute und den letzten 40 Jahren kommt niemand spurlos vorbei:Bei der "Ü30 Party" im Bauernstübchen werden diese frisch vom Plattenteller serviert - nonstop, quer durch Musikstile und Jahrzehnte. Von Faithless und David Guetta über die Black Eyed Peas oder U2 bis hin zu Lady Gaga, Gossip, AC/DC oder Depeche Mode. Natürlich sind die Helden der Neuen Deutschen Welle ebenso vertreten wie die Dance-Klassiker von Michael Jackson, Chaka Khan oder Kool & The Gang. Hier heißt es: durchstarten und tanzen oder genießen und mitwippen.


Samstag 19. August

Ü 50 Party:

„Endlich mal wieder richtig Tanzen gehen. Das wär’ mal wieder etwas.“

„Endlich mal wieder richtig Tanzen gehen.“ – diesen Wunsch hört man auch immer häufiger in der Generation 50plus – für diese Gruppe gibt es leider nur sehr einseitige Angebote. Es muss nämlich nicht immer nur Cha-Cha-Cha und Foxtrott sein. Viele Junggebliebene wollen auch zur Musik ihrer Jugend tanzen: Billy Haley und Elvis Presley, die Beatles und die Stones, Bee Gees und Abba u. v. m. Für diesen Bedarf gibt es jetzt endlich eine maßgeschneiderte Party!

 

Zu alt für die Disco – zu jung für den „Tanztee“:

Die ultimative Ü50-Party soll allen lebenslustigen Menschen im besten Alter die Möglichkeit geben, auch mal wieder abzurocken, zu swingen und zu schwofen. Und das in einem stilvollen Ambiente, mit leckeren Getränken und jeder Menge Spaß. Und das Beste: Man ist dort unter Gleichgesinnten.


Samstag 16. September

Irish Folk Abend

Irisher Abend mit Livemusik

Benno Und Peter Irish Folk

Beginn 21:00 Uhr

 

Mit Guinness und Kilkenny vom Fass

 

Eintritt Frei!

Benno und Peter bilden gemeinsam ein Irish Folk Duo aus Arnsberg im Sauerland.
Die beiden 31 und 44 Jahre alten Musiker sind aus der Szene handgemachter traditioneller irischer Musik nicht mehr wegzudenken. Mit sympathischem Flair und Witz präsentieren Sie ihr Repertoire, welches sich in der Welt des Irish Folk bedient und auch hin und wieder mal über Grenzen bis nach London oder sogar Kentucky hinausgeht.

Die Auswahl Ihrer Songs reicht von Liedern über die Lebensfreude auf der grünen Insel bis hin zu ergreifenden Balladen und überliefertem Material, was zum denken anregt.
So nehmen sie Ihr Publikum mit auf eine unterhaltsame und abwechslungsreiche Reise durch die Geschichten des Lebens mit Höhen und Tiefen, die sich über Jahrhunderte zwischen den grünen Hügeln Irlands abspielten.

Die Instrumentierung lässt deutlich mehr als zwei Musiker vermuten. So sind die Songs oftmals traditionell mit Gitarre und Mandoline, gespickt mit teils zweistimmigem Gesang aufgebaut. Doch ebenso erklingt mal die Bodhrán - eine irische Trommel, eine Harp oder es wird zur zweiten Gitarre gegriffen. Immer so, wie der Song und seine Geschichte bestmöglich zu präsentieren ist.
Mitreisende Songs wechseln sich mit flotten tanzbaren typischen Instrumentals ab, bis plötzlich eine tiefgründige Ballade das losgelöst feiernde Publikum wieder in atemberaubende Stille versetzt und nachdenkliche Blicke sich auf ein ‚Pint of GUINNES‘ konzentrieren.

Benno und Peter, die sich schon über 10 Jahre durch die gemeinsame Liebe zu irischer Musik kennen haben bereits früher gemeinsam Bandprojekte geführt.
Doch aufgrund unterschiedlicher Schwerpunkte und Meinungsverschiedenheiten anderer Musiker verlor man sich vor 6 Jahren aus den Augen. Auch, um erst mal andere Erfahrungen zu sammeln.
Aber vor gut einem Jahr trafen sie sich erneut um dieses mal ein Folk-Duo aufzubauen welches ‚mehr auch gar nicht braucht‘ sagen Sie selbst. Benno und Peter wissen, was sie darbieten wollen und auch, wie sie das schaffen können. Nicht nur, weil Sie im Sommes diesen Jahres 10 Tage gemeinsam in Irland auf Rundreise waren und mit einheimischen Musikern, die an der irischen Musik  näher nicht sein könnten, viele Songs gespielt und Worte gesprochen haben.

Wer das Land mit seinen Geschichten und der traditionellen irischen Musik liebt wird einen Abend mit den beiden auf der Bühne wahrlich nicht am nächsten Morgen vergessen haben.

 


Samstag 21. Oktober

Live im Bauernstübchen:

Daniel Gardenier!          Eintritt Frei!

Ob Pop, Rock, Jazz, Swing oder Oldies - diese einzigartige Mischung und seine markante Bariton-Stimme sind bei Daniel Gardenier unverkennbar. Er überzeugt bei seinen Auftritten nicht nur mit seiner Stimme, sondern auch mit seiner Fingerfertigkeit an der Gitarre.
Auf Firmenevents, Pub Gigs, Hochzeiten oder Geburtstagsfeiern schafft Daniel es immer, mit seinem auf den Anlass eigens abgestimmten Repertoire das Publikum mitzureißen und zu begeistern. Seine Flexibilität, beeindruckende Souveränität und seine Professionalität machten ihn auch über die Landesgrenzen hinaus bekannt und beliebt.
Daniel Gardenier wurde 1977 in Essen geboren. Bereits in frühen Kindertagen entdeckte er seine Liebe zur Musik. Aufgewachsen in einer Familie, die Musik verschiedenster Genres hörte, ganz gleich ob Irish Folk, Rock, Rhythm & Blues, Pop oder auch berühmte Liedermacher, faszinierte ihn schon immer die Vielfalt und Originalität.
In seiner Jugend gründete er schließlich seine eigene Band „In Veins“, mit der er über 10 Jahre in vielen Ländern erfolgreich unterwegs war und mehrere Alben produzierte. Parallel trat er seinerzeit bereits mit seinem ersten Cover Project „Daniel & Friends“ (eine Zusammenarbeit mit wechselnden Musikerkollegen) regelmäßig in verschiedensten Locations auf und erfüllte auch langersehnte Hörerwünsche immer auf seine ganz eigene, charmante Art und Weise. Im Jahre 2010 ergab sich dann die Möglichkeit, etwas völlig Neues auszuprobieren – selbst komponierte deutsche Rock-/Pop-Musik - und es entstand die Band „Gardenier“. Bereits im selben Jahr startete die Band erfolgreich durch und neben zahlreichen Platzierungen in Radiocharts (auch in Nachbarländern) war Gardenier 6-facher Gewinner beim 28. Deutschen Rock & Pop Preis 2010 inklusive des Publikumspreises. Es folgten Touren u. a. mit Thomas Godoj, Glasperlenspiel und Unheilig. Nach diesem erfolgreichen Projekt widmete sich Daniel wieder seinem Cover Project.
Wer Daniel einmal auf seinen Auftritten erlebt hat, weiß, wie authentisch er ist und die Musik liebt und lebt. Dies zeigt sich auch in seiner Spontanität und humorvollen, aber auch einfühlsamen Art, mit der er jedes Publikum begeistert


Dienstag 31.Oktober

Halloween Party

Zombie Walk of Fame – so lautet das Motto der diesjährigen Halloween-PartyEin Dresscode („Gruselig Schön“) ist dabei ausdrücklich erwünscht! Die Party steigt ab 21:00 Uhr


Samstag 18. November

In Planung:

Infos folgen!


Samstag 16. Dezember

In Planung:

Infos folgen!


Demnächst:

Eine Fahrt zum Hamburger Fischmarkt.

Der Fischmarkt

 

Legendär und ein Muss für jeden Hamburgbesucher: Auf Hamburgs traditionsreichstem Markt wird seit 1703 so ziemlich alles gehandelt, was nicht niet- und nagelfest ist. Von der angestaubten Porzellankanne bis zur quietschfidelen Entenfamilie ist hier im Schatten der 100 Jahre alten Fischauktionshalle alles zu haben.

Entweder die Nacht durchmachen oder früh aufstehen, aber hin muss man auf jeden Fall, da es einfach zu Hamburg gehört.    Julia G.

Halbe Dschungel werden hier direkt im Topf und vom LKW verkauft, Bananen fliegen durch die Luft, Plastiktüten voller Wurst wechseln für einen Spottpreis den Besitzer, Aale-Dieter brüllt sich die Händler-Seele aus dem Leib, Menschentrauben vor den Wagen der Händler – das muss man erlebt haben (und dafür lohnt es sich, einmal zum Frühaufsteher zu werden)!

Nachtschwärmer von der Reeperbahn stehen hier mit Fischbrötchen und Kaffee in den Händen an der Wasserkante im Hafen und warten auf die Rückkehr der Lebensgeister, andere bringen ihre erstandene "Beute in Sicherheit" – für manche beginnt der Tag gerade erst, für andere ist der gestrige noch nicht zu Ende! Besonderes Highlight ist der Brunch in der historischen Fischauktionshalle zu Jazz-, Skiffle- oder Country- und Western-Musik.